Papayakerne sind extrem gesund

Papayakerne
Papayakerne befinden sich in einem Hohlraum in der Papayafrucht.

Papayakerne sind Powerpakete für die Gesundheit. Bereits den Inka waren die gesundheitlichen Vorteile der Papayakerne bekannt. Papayakerne bieten eine Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen für unseren Körper.

Beispielsweise unterstützen Papayakerne die:

  • Darmgesundheit
  • Leberfunktion
  • funktionierendes Immunsystem

Zudem helfen Papaysamen beim Abnehmen, wirken gegen Krebs und sind Verhütung geeignet sein.

Papayakerne Inhaltsstoffe

  • Papain
  • Flavonoide
  • Oleinsäure
  • Senföle

Bei der Papaya handelt es sich um eine Frucht aus der Familie der Melonenbaumgewächse. Ursprünglich in Südamerika heimisch fand sie Anfang des 16. Jahrhunderts durch die Spanier Verbreitung in andere Regionen. Die Farbe der Papayakerne kann von einem dunklen Braun bis hinzu Schwarz variieren.

Papain

Der Hauptwirkstoff ist das Papain, welches sich vor allem in der Schale und in den Papayakernen befindet. Papain ist ein Enzym das dem im Magensaft enthaltenen, Pepsin ähnlich ist. So ist es nicht verwunderlich, dass Papain ebenfalls bei der Verdauung hilft, in dem es Eiweiße aufspaltet.

Enzyme sind an einer großen Bandbreite von Vorgängen in unserem gesamten Körper, nicht nur im Magen-Darm-Bereich, beteiligt.  Deshalb beugen Papayakerne Thrombosen vor, schützen den Innenraum von Gefäßen, wirkt Entzündungen entgegen und helfen bei der Zerstörung von Parasiten.

Senföle

Daneben enthalten die Papayakerne Senföle. Dies wiederum hat eine antibakterielle Wirkung und fördern eine gesunde Verdauung. Papayasamen sollen zudem das Immunsystem und die Durchblutung anregen. Die ebenfalls enthaltene Oleinsäure ist gut für die Haut und sorgt dafür, dass diese im Gleichgewicht bleibt.

Carpain

Carpain ist ein weiterer Inhaltsstoff, welcher einer Thrombozytopenie, einem Mangel an Blutplättchen, entgegenwirken kann.

Falavonoide

Flavonoide aus Papayakernen unterstützen den Körper bei der Abwehr freier Radikale.

Papayakerne wirken gegen Parasiten

Hilfreich sind die Papayakerne bei einer Besiedelung des Darms mit Parasiten oder Pilzen. 1959 zeigte eine indische Studie bei Kindern, die Wirksamkeit der Papayasamen bei einem Parasiten Befall. Der Vorteil der Verwendung der Papayakerne ist der Verzicht auf die Einnahme chemischer Präparate und der dadurch unerwünschten Nebenwirkungen.

Besonders wirksam zeigt sich der Papayakern-Extrakt aus den Samen der Frucht bei Kindern. Denn selbst in unserer hygienischen Welt, werden Menschen von Parasiten befallen. Die häufigsten Auslöser sind Madenwürmer.

Bei einer Untersuchung bekamen Kinder zur Behandlung je zur Hälfte ein Placebo mit Honig und ein Extrakt der getrockneten Papayakerne mit Honig.

Dabei zeigte sich, dass nahezu 100 % der Parasiten eliminiert werden konnten. Nebenwirkungen hingegen sind keine aufgetreten. Ohne den Wirkstoff aus den Papayakernen ist ein Rückgang von lediglich einem Fünftel verzeichnet worden.

Papayakerne sind nicht nur wirksam bei akutem Befall mit Darmparasiten, sondern besonders als Prävention.

Papayakerne stärken das Immunsystem

Durch die Einnahme der Papayakerne erhöht sich die Schlagkraft der Killerzellen des Immunsystems. Die Fresszellen sind ein wichtiger Teil des Immunsystems. Ihre Aufgabe ist es, Krebszellen oder anderweitig erkrankte Zellen zu erkennen und diese zu neutralisieren. Die Papayakerne sind ein wirksames Superfood bei der Behandlung von Staphylokokken, inklusive MRSA.

Dabei sind die Papayakerne gleich doppelt wirksam. Sie helfen das Immunsystem zu stärken und bekämpfen effektiv Parasiten.

Papayakerne stimulieren die Leber

Ist die Leber nicht in der Lage ihre Aufgaben zu erfüllen, kommt es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Die in den Papayakernen enthaltenen Enzyme unterstützen die Leber bei ihrer Regeneration. Sie helfen bei der Bildung eines bestimmten Wachstumshormons, welches zu einer Wiederherstellung des Gleichgewichts in der Leber sorgt.

Eine positive Wirkung wird bereits nach 30-tägiger Einnahme einer Papayakern Kur erreicht. Diese kann deutlich zur Gesundheit beitragen und für ein ganz neues Lebensgefühl sorgen.

Durch Papain wird die Produktion des Wachstumshormon Somatropin angeregt. Somatropin wirkt sich äußerst positiv auf die Zellregeneration und Zellerneuerung aus. So erholt sich eine überarbeitete Leber besser, was zu einem gesünderen Stoffwechel führt.

Papayakerne in der Hautpflege

Papayakerne sind reich an essenziellen Fettsäuren. Hierbei handelt es sich um Fettsäuren, die unser Körper nicht selbst bilden kann.

Die Haut benötigt essenzielle Fettsäuren als wesentliche Bestandteile für ein gleichmäßiges, glattes und frischeres Aussehen.

Durch das Auftragen eines Papayakernöls kann das Gewebe die Inhaltsstoffe besonders gut aufnehmen. In einigen kosmetischen Produkten, gegen Cellulite, ist das Papayakernöl deshalb ein wichtiger Bestandteil.

Papayakernen zur Verhütung

Was im ersten Moment seltsam anmutet, ist in einigen Ländern längst bekannt. Allerdings sind Papayakerne nicht ein Verhütungsmittel für Frauen, sondern für Männer. Bei Naturvölkern und ebenso in Sri Lanka, Indien werden Papayakerne zu diesem Zweck eingenommen.

Dazu nehmen die Männer täglich einen Löffel getrockneter Kerne zu sich und nach rund 90 Tagen sind sie unfruchtbar.

Die Aktivität ihrer Spermien geht dabei zurück und dann sogar gänzlich zum Erliegen. Hierbei handelt es sich um einen umkehrbaren Effekt.

Hören die Männer auf, Payakerne zu essen, kehrt ihre Fruchtbarkeit nach mehreren Wochen wieder zurück. Über mögliche Nebenwirkung gibt es keine Berichte. Das Interesse der Wissenschaft ist auch hierzulande geweckt und sie führt Studien zur Wirksamkeit durch.

Papayerkene für die Gesundheit von Tieren

Ein ähnlicher Effekt in der Verhütung wie beim Menschen, haben die Papayakerne bei Tieren. So konnte bereits 2002 ein Forscherteam nachweisen, das ein Präparat aus den Papayakernen die Qualität der Spermien bei Languren-Affen beeinflusste.

Während die Lebensfähigkeit der Spermien abnahm, wurde ebenfalls die Konzentration vermindert sowie die Beweglichkeit eingeschränkt.

Ähnlich wie beim Menschen ließen sich im Ejakulat nach rund dreimonatiger Behandlung keine reifen männlichen Samenzellen mehr nachweisen.

Somit wies das Team von Prof. N. K. Lohiya eine völlige Azoospermie durch ein Papayakernextrakt nach. Der gesamte Forschungszeitraum der verantwortlichen dauerte insgesamt 270 Tage an. In dieser Zeit ist kein Abklingen der Unfruchtbarkeit nachgewiesen worden.

Mit der Absetzung des Papayakernextraktes erholte sich die Spermienqualität als auch die Anzahl. Es hat 150 Tage gedauert, bis die ursprünglichen Werte wieder erreicht wurden.

Diese Ergebnisse sind im Rahmen eines Testlaufs 2010 bestätigt worden. In diesem Fall kam der Extrakt bei männlichen Ratten zum Einsatz. Nebenwirkungen gab es in der 52-wöchigen Versuchsdauer nicht.

Papayakerne in der Tierheilkunde

Ebenso wie beim Menschen findet eine vielversprechende Behandlung mit den Kernen der Papaya bei Tieren statt. Sind die Papayakerne einmal getrocknet und gemahlen, kommen sie in der naturheilkundlichen Tiermedizin zum Einsatz.

Ähnlich wie beim Menschen, wo sie ihre Wirksamkeit im Darm nachweisen, wirken sie bei Hunden, Schafen und Rindern. Denn die Papayakerne sind bei Tieren so wirksam und verträglich wie bei Menschen.

In subtropischen Ländern gibt es viele Bauern, die ihre Tiere in regelmäßigen Abständen mit Papayakernen entwurmen.

Wissenschaftlich nachgewiesen wurde der gesundheitliche Aspekt durch eine nigerianische Studie.

In dieser 2005 durchgeführten Arbeit konnte die Wirksamkeit der Kerne der Papaya bei infizierten Schweinen dokumentiert werden.

Die Tiere waren mit Peitschenwürmern, Knötchen Würmern und Fadenwürmern befallen. Mithilfe der Papayakerne konnte das im African Journal of Biotechnology erschienenen Ergebnis, einen Erfolg von 90 Prozent bei der Entwurmung der getesteten Tiere ausweisen.

Papayakerne Gewinnung

Die Papayakerne befinden sich im Inneren der Frucht befindlichen Hohlraum. Mit einem Löffel lassen sie sich leicht auslösen.

Ist das umgebende Gewebe erst einmal entfernt, ist es möglich sie zu trockenen, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Dies kann ausgelegt auf einem Tuch an einem luftigen, trockenen Ort geschehen oder im Backofen. Optimalerweise bei 50 Grad für etwa zwei bis drei Stunden.

Geschmacklich und optisch erinnern die kleinen Papaykerne an Pfeffer. Unreife Kerne sind leicht giftig, deshalb ist es wichtig, nur reife Früchte zu verwenden.

Sind die Samen hell, ist es sinnvoll, diese auszusortieren. Eine voll entwickelte Papaya kennzeichnet sich durch ihre gelbe Farbe und ihre Härte. Gibt die Schale auf Druck leicht nach, ist sie reif. Ist die Papaya Frucht hingegen zu weich, könnte sie überreif sein.

Papayakerne Anwendung

In getrockneter Form lassen sie sich wie Pfeffer verwenden. Für eine intensivere Wirkung kann man, in einer kurmäßigen Anwendung, mehrmals, über den Tag verteilt, bis zu sechs Kerne kauen.

Optimalerweise nach einer Mahlzeit. Eine andere Variante ist es die gemahlenen Kerne mithilfe eines Getränks zu sich zunehmen.

Ein positiver Nebeneffekt ist, dass Mundgeruch durch das Zerbeißen der Kerne verschwindet. Mittlerweile gibt es eine breite Auswahl an Papayakern-Produkten im Handel.

Papayakernen Einnahme

Im Regelfall werden die vorbereiteten Samen der Papayafrucht oral eingenommen. Dabei werden die getrockneten Papakerne roh zerkaut.

Als Nebeneffekt wirkt sich die Einnahme positiv auf das Zahnfleisch aus. Eine Massage mit Papayakern-Pulver fördert die Gesundheit in diesem Bereich zudem.

Als fettverbrennend wirken die Papaysamen, wenn sie täglich über einen Zeitraum von zwei Wochen eingenommen werden.

Dazu nimmt man jeden morgen bis zu 15 Papayakerne in Kombination mit einem Glas Grapefruitsaft ein. Die Kerne selbst sind unzerkaut zu verwenden. Damit wird ein großer Beitrag zur Entgiftung des Körpers geleistet.

Papayakernen kaufen

Der Preis für die Samen der Papayafrucht sind recht hoch. Für 100 Gramm wird im Regelfall ein Betrag von rund 30 Euro verlangt. Hintergrund ist, dass die Gewinnung der Frucht und somit der wertvollen Kerne, aufwendig ist.

Denn diese werden in Handarbeit aus der Papaya herausgearbeitet. Anschließend folgt die Reinigung und Trocknung.

So verwundert es nicht, das sich unter den Produkten immer wieder Artikel mit dem Hinweis „papainhaltiges Papaya-Fruchtpulver“ finden.

Dies ist ein gestreckter Extrakt, das kaum Papain enthält. Beim Kauf ist daher auf den Zusatz „reines Papaya-Enzym“ zu achten. Damit ist sichergestellt, dass es sich um die puren Inhaltsstoffe handelt und das Papain entsprechend konzentriert vorhanden ist.Papayakerne

Auf Amazon ansehen

Dosierung von Papayakernen

Die Empfehlung bei der Einnahme der Samen der Papayafrucht liegt bei 3 bis 5 Stück. Über den Tag verteilt kann diese Menge mehrfach verzehrt werden.

Am besten ist es, diese jeweils nach den Mahlzeiten mit einer Verzögerung von etwa zwei Stunden zu essen.

Dabei gilt es ausreichend Flüssigkeit zuzuführen. Zudem lieber stilles als kohlensäurehaltiges Wasser verwenden. Denn so kann der Körper besonders gut entgiften.

Wird zur Einnahme ein Fertigprodukt in Form von Papaykern Pulver oder Öl genutzt, gilt es die Tagesdosis von etwa 100 mg Papain einzuhalten.

Wird eine zweiwöchige Kur durchgeführt, kann dieser Wert bis auf 500 mg steigen. Ist eine Nutzung aufgrund von therapeutischen Zwecken gegeben, kann die Maximaldosis auf 2.000 mg pro Tag erhöht werden.

Papayakerne Nebenwirkungen

Payakerne haben keine bekannten Nebenwirkungen. Kinder, schwangere und stillenden Frauen sollten auf die Verwendung verzichten, weil Substanzen aus Papaykernen von Babys und Kindern nicht so gut vertragen werden.

Papayakerne Fazit

Anstatt die gesunden Papaykerne als Abfallprodukt zu sehen, bietet die Frucht mit ihren Samen einen wertvollen Bestandteil in der täglichen Ernährung. Die wirksamen Inhaltsstoffe verbessern die Gesundheit enorm.

Papaykerne leisten sie einen extrem positiven Beitrag zur Entgiftung. Die Samen unterstützen sie den Magen-Darm-Trakt und schützen vor vielen Erkrankungen. Dazu gehören der Befall des Darms mit Parasiten, Candida Pilzen oder Krebs.

So haben die kleinen Payakerne durchaus eine große Wirkung auf die Gesundheit des gesamten Stoffwechsels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.