Rotrandiger Baumschwamm 

Rotrandiger BaumschwammRotrandiger Baumschwamm ist ein geheimnisvoller Vitalpilz der in alten Medizinbüchern als Allheilmittel beschrieben wurde.

Der rotrandige Baumschwamm kann Krebszellen zum Absterben bringen innerhalb weniger Wochen.

Ein altes Rezept besagt, dass 1 Liter konzentrierter Baumschwamm Tee selbst sehr alten Menschen wieder die Kraft der Jugend verleiht. Die medizinischen Wirkungen von rotrandiger Baumschwamm sind von ungeheurer Bandbreite.

Rotrandiger Baumschwamm Wirkungen

  • verbessert die Durchblutung
  • ist antioxidativ und antiviral
  • Neutralisiert Bakterien
  • verbessert die Immunabwehr
  • hemmt Krebszellen
  • senkt hohen Blutzucker
  • stillt Blutungen

Wie andere Heilpilze hat rotrandiger Baumschwamm eine breite positive Wirkung auf den gesamten Körper. Der Vitalpilz verbessert die Verdauungsfunktion indem er Entzündungen im Magen-Darm-Trakt vermindert.

Der rotrandige Baumschwamm ist als Tee ein Elixier für eine gesunde Darmflora. Er neutralisiert nur die schädlichen Bakterien und Hefepilze, jedoch nicht die guten Bakterien.

Außerdem hat der rotrandige Baumschwamm eine stimulierende Wirkung auf die Leber, Galle und Nieren. Seine Vitalstoffe helfen dem Körper sich zu reinigen.

Rotrandiger Baumschwamm heilt Krebs

Der rotrandige Baumschwamm wird von einer wachsenden Zahl an Ärzten und Heilpraktikern zur Behandlung von Krebspatienten eingesetzt. Der Vitalpilz hemmt das Wachstum der Krebszellen. Er verhindert das Streuen der Krebszellen wirkungsvoll.

In einzigartiger Weise löst der rotrandige Baumschwamm sogar den Zelltod der Krebszellen aus. Die Tumorzellen entwickeln sich wieder zu normalen Zellen zurück, die irgendwann absterben und durch eine neue Zelle ersetzt werden.

Anders als die brutale Methoden, wie Chemotherapie oder Bestrahlung stärkt der Vitalpilz den Körper. Auf sanfte Weise aktiviert der rotrandige Baumschwamm die Abwehrfunktion des Immunsystems. Er hilft den Abwehrzellen, den Krebs zu erkennen und abzubauen.

Krebszellen haben die Fähigkeit, sich vor der Immunabwehr zu tarnen. Biofilme und Chemikalien tragen zu dieser Tarnung bei. Der rotrandige Baumschwamm enthält Substanzen, die die Tarnung der Krebszellen außer Kraft setzen. Sobald der Krebs für das Immunsystem ersichtlich wird, kann er sich nicht mehr im Körper halten.

Besonders bewährt hat sich die kombinierte Anwendung von rotrandiger Baumschwamm mit dem als Krebsheilmittel bekannten Chaga Pilz. Beide Heilpilze in Kombination als Tee haben eine enorme Wirkung.

Rotrandiger Baumschwamm stillt Blutungen

Früher wurde das Pulver des rotrandigen Baumschwamm zur Behandlung von blutenden Wunden verwendet. Das Pulver stoppt die Blutung und desinfiziert die Wunde.

Äußerlich wurde das Pulver auch zur Behandlung von Entzündungen eingesetzt. Bei Hämorrhoiden ist das Pulver ein probates Mittel um die Blutungen und Schmerzen zu vermindern.

Rotrandiger Baumschwamm gegen Viren

Auf geheimnisvolle Weise neutralisiert der Vitalpilz Viren. Offenbar gibt es dazu alte Aussagen aus der Heilkunde der Indianer Nordamerikas.

Die Indianer kannten den rotrandigen Baumschwamm als Heilpilz. Sie verwendeten ihn als Tee zur Behandlung von Fieberschüben, Gelbsucht, Malaria und anderen Infektionen.

Rotrandiger Baumschwamm für die Verdauung

Die Verdauung liefert dem Körper die nötige Energie. Ein Mensch der unter Durchfall, Verstopfung oder Malabsorbtion leidet, kann nicht völlig gesund sein.

Der Tee aus dem rotrandigen Baumschwamm normalisiert die Verdauung. Bei Durchfall und Verstopfung ist der rotrandige Baumschwamm ein wirkungsvolles Elixier um die Verdauung wieder zu normalisieren.

Die Anwendung des Vitalpilzes kann als Tee, Pulver oder alkoholische Tinktur erfolgen. Je nach Einsatzzweck ist der Tee, das Pulver oder die Tinktur das Mittel der Wahl.

Rotrandiger Baumschwamm gegen Kopfschmerzen

Die Indianer Nordamerikas rauchten kleine Stücke des rotrandigen Baumschwammes zusammen mit Tabak zur Behandlung von Kopfschmerzen. Möglicherweise hat der Rauch einen entspannenden Effekt auf das Gehirn.

Jedenfalls lässt durch das Rauchen der Pilzstücke der Schmerz nach. Rotrandiger Baumschwamm ist entzündungshemmend Studien zeigen, dass der rotrandige Baumschwamm durch seine Triterpene hochgradig entzündungshemmend wirkt.

Er hemmt einige Enzymsysteme die an entzündlichen Erkrankungen wie Rheuma und Arthritis beteiligt sind. Die entzündungshemmende Wirkung ist derart stark, dass beispielsweise Zahnfleischentzündungen oft nach 8 Wochen einer Tee Kur vollständig ausgeheilt sind.

Magengeschwüre und äußerliche Hautverletzungen heilen in Windeseile durch Tee aus dem rotrandigen Baumschwamm

Rotrandiger Baumschwamm Vitalstoffe

Der rotrandige Baumschwamm enthält einzigartige Substanzen die sich auf seiner wachsartigen Oberfläche der Pilzkappe ablagern. Mit diesen Substanzen schützt sich der Pilz vor Fressfeinden.

Nur durch Kochen können diese Vitalstoffe aus dem Pilz gelöst werden. Baumschwamm Pulver sind dagegen nicht verträglich, wenn sie unverarbeitet und roh eingenommen werden.

Rotrandiger Baumschamm Verbreitung

Der rotrandige Baumschwamm ist auf der gesamten Nordhalbkugel der Erde verbreitet. Dieser holzzersetzende Pilz befällt vor allem alte und geschwächte Bäume. Besonders gern wächst er auf Fichten, Erlen und Buchen. Der Pilz lebt auf dem Holz abgestorbener Bäume bis es sich völlig zersetzt hat.

Rotrandiger Baumschwamm senkt den Blutzucker

Rotrandiger Baumschwamm ist ein probates Mittel zur Behandlung von Diabetes. Wie viele andere Pilze senkt er erhöhten Blutzucker, ohne eine Unterzuckerung zu verursachen.

Für Diabetiker ist der rotrandige Baumschwamm Tee ein ideales Getränk um die Bauchspeicheldrüse zu regenerieren. Der Vitalpilz verbessert die Insulinsensibilität und verbessert so die Blutzuckerverwertung.

Die Kur zur Behandlung von Diabetes ist 4 x 250 ml Tee pro Tag. Nach 4 bis 8 Wochen ist der Blutzucker bei vielen Diabetikern wieder im Normalbereich.

Rotrandiger Baumschwamm Tee Zubereitung

So bereiten Sie den Tee richtig zu. Kochen Sie 5 Gramm rotrandiger Baumschwamm mit 400 ml Wasser für 20 Minuten. Den Tee trinken Sie jeden Tag 3 x 250 ml.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.